Tiefgarage

Tiefgaragentore

Im Bereich von Tiefgaragen werden aufgrund der höheren Belastungen und höheren Betätigungszahlen von uns ausschließlich Industrietore eingesetzt.
Hierbei hängt die Auswahl des passenden Torsystems wiederum von den baulichen Gegebenheiten undAnforderungen an das Tor ab.

  • Sectionaltor den
  • Durch den Einsatz eines Sectionaltores können fast alle möglichen Anforderungen
an ein Tiefgaragentor erfüllt werden.
  • geräuschgedämmte Ausführung
  • Schlupftür im Tor
  • ansichtsgleiche Nebentür
  • vollflächige Lüftungsmöglichkeit durch den Einsatz von
  • Streckgitter- oder Lochblech-Füllungen
  • Niedrigsturzbeschlag
  • Wellen- oder Deckenantrieb (mit Funksteuerung)
  • Hohe Betätigungszahlen für Tiefgaragen mit hoher Stellplatzzahl
  • Höchste Sicherheit nach den neuen Europa-Normen DIN EN 12604
  • und DIN EN 12453
  • Rolltor
Das Rolltor kommt hauptsächlich zum Einsatz, wenn aus Platzgründen ein
Sectionaltor nicht möglich ist.
Es erfüllt dafür folgende Anforderungen:
    • Schienen sowie Rollwelle in Wand- und Deckennischen versenkbar möglich
    • bei stumpfer oder fallender Decke als Außenroller montierbar
    • vollflächige Lüftungsmöglichkeit durch Einsatz von feingelochten Lamellen
    • ansichtsgleiche Nebentür
  • Rollgitter
Das Rollgitter bietet den größten Lüftungsquerschnitt und wird deshalb häufig bei Tiefgaragen benötigt, deren Zuluft ausschließlich durch die Toröffnung erfolgt. Bei Rollgittern wird von uns selbstverständlich auch auf höchste Sicherheit geachtet und aus diesem Grund liefern wir Rollgitter grundsätzlich nur mit Einzugssicherungen